Erhalten

Susanne und Edmund Beck

 

Nach Bundeswehr und einigen Gesellenjahren in verschieden Fränkischen Betrieben trat Edi im Herbst 1988 in den Elterlichen Betrieb mit ein. Bei einer seiner Arbeitsstellen (Hotel Ross, Schweinfurt) hatte er die am 19. November geborene Susanne Warmuth aus Altenmünster  kennen gelernt. 1991 wurde geheiratet.  Am 19. Oktober 1992 wurden Sohn Markus und am 24. Juli 1994 Sohn Stefan geboren die Beiden besuchten das Celtis Gymnasium in Schweinfurt und studieren zur Zeit in Würzburg.

1992 übergaben Gerdi und Edgar das Geschäft an die nun 4. Generation. Gemeinsam wurde seitdem das Zellertal geführt und die Hauptlast der Arbeit von diesen 4 Schultern getragen. Zumindest bis 2012 war das so,  in diesem Jahr verstarb leider Überraschend und viel zu früh unser Seniorwirt Edgar und hinterließ eine mächtige persönliche und musikalische Lücke. Auch die neue Generation steckte bisher viel Energie und Geld in Renovierungsarbeiten  so wurde 1999 der Brunnenhof mit einer Großmarkise überdacht und die Gaststube komplett neu gestaltet. 2011 wurde noch einmal in Energetische Maßnahmen investiert.  Nachdem die Betriebsphilosophie schon immer traditionell, fränkisch ausgerichtet war, ist es nur konsequent  sich im Umland nach Partnern mit ähnlicher Zielsetzung zu suchen und bei einer Fortbildungsreihe des Landratsamtes fanden sich diese im Laufe einiger Jahre. Ab 2002 gibt es  die LandWirt’n. wir Wirtsleute in und um Schweinfurt pflegen die traditionelle fränkische Gastronomie und versuchen diese den Gästen aber auch Mitarbeitern, Lieferanten, Behörden und Tourismusstellen näher zu bringen. Das Madenhäusle von Sabine und Ernst Böhm in Madenhausen  legt dabei viel Wert auf die fränkische Mundart, das Weiße Rössl von Irmi und Uwe Speil hält die Fränkische Gastlichkeit in der Stadt Schweinfurt hoch.  Katalin und Alexander von Halem bieten im Schloss Zeilitzheim Kulturveranstaltungen und öffnen ihre Räume für verschiedene Märkte im Jahreslauf oder vermieten ihre Räume z. Bsp. an  Hochzeitsgesellschaften. Seit 2012 fungieren wir und das Äs Madenhäusle als "LandWirtn" vom Schweinfurter Oberland. Die Zusammenarbeit mit anderen Kollegen wird aber besonders im Rahmen des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbandes, Edi ist seit 2011 Kreisvorsitzender der Kreisstelle Schweinfurt Stadt und Land,  fortgeführt.

Eigentlich ist somit das Gasthaus Zellertal gut gerüstet für die nächsten Jahre, aber es zeigt sich auch immer mehr das die vielfältigen persönlichen wie auch finanziellen Belastungen nicht spurlos an der Familie vorübergehen, viel Aufwand wird getrieben um einer kleiner feinen Schar von Stammgästen die Möglichkeit zu geben fränkische Dorfgastronomie mit  regionaler dem Jahresablauf angepasster Küche zu bieten. Investitionen stehen immer an, um die Gebäude zu erhalten und zu verschönern und den Betrieb auch technisch zu modernisieren.

Ohne die Freude und Begeisterung für den Dienst am Gast sowohl von Seiten der Familie wie auch den hohen persönlichen Einsatz der Mitarbeiter wäre das nicht möglich.

Nicht zuletzt aber sind es die Anerkennung dieser Anstrengungen durch unsere Gäste aus nah und fern die uns ermutigen   100 Jahre sind nicht genug!

 

 

Ansicht Gasthaus Zellertal 2013