Herzlich willkommen

 im Gasthaus Zellertal Familie Beck 

 

Veränderung

 

Wir geben hiermit bekannt, dass wir

zum 03. Juli 2018 unser Gasthaus schließen.

 

Wer nichts verändern will, kann auch das verlieren, was er bewahren möchte. (Gustav Heinemann)  

Nach 109 Jahren wird das Kapitel Gasthaus Zellertal geschlossen. Schweren Herzens haben wir uns aus Verantwortung für unseren weiteren Lebensweg dazu entschlossen, die Gaststätte zu schließen. Schon seit längerem war klar, dass nach der 4. Generation die Gaststättentradition nicht fortgeführt wird. Im Gegenteil - wir haben unseren Söhnen nahegelegt, etwas anderes zu erlernen. Nicht weil die Gastronomie eine schlechte Berufswahl ist, sondern weil es an unserem Standort mit den momentanen Rahmenbedingungen nicht mehr möglich ist, ohne Zusatzeinnahmen und sozialer Absicherung eine Familie zu „ernähren“.

Die enormen Aufwendungen und Belastungen in vielen Bereichen, die zusätzlichen bürokratischen Hürden und das Gefühl, zu einer „aussterbenden“ Branche zu gehören, machen es nicht leichter, den täglichen Anforderungen zu genügen. Wir möchten kein Museum werden - obgleich uns etwas mehr Unterstützung von Seiten der Politik auf allen Ebenen gutgetan hätte. Im Moment sieht es so aus, als wird es tatsächlich auch eine solche geben, doch kommt das für uns hier nicht mehr in Frage.

  Wir glauben fest an Eure Fähigkeit, die fränkische Küchen- und Gastkultur zu vertreten... und das mit Würde. (Zitat aus einem Dankesschreiben) 

Sehr traurig sind wir über den Verlust unsres regen Kontakts mit den vielen, vielen lieben uns verbundenen Stammgästen, die unserer Familie teilweise seit Jahrzehnten die Treue halten. Ihnen gebührt unser aufrichtiger Dank!

Wir wissen, es wird viele Schlachtschüssel-Freunde treffen, die jetzt auf uns verzichten müssen - Entschuldigung dafür. Bedanken möchten wir uns auch bei den zahlreichen Lieferanten, die uns mit ihren Produkten in die Lage versetzt haben, eine gute bodenständige Dorfgastronomie anzubieten. Was wären wir ohne unser Personal; auch ihnen gebührt unser herzlicher Dank für ihre Mitarbeit und den persönlichen Einsatz!

Bei der Entscheidung, die Gaststätte bereits jetzt zu schließen, hat uns die Möglichkeit geholfen, das Gästehaus der Theo-Remmertz-Akademie in Münnerstadt in Eigenverantwortung zu betreiben. Wir bedanken uns beim Bundesverband der deutschen Bestatter für das Angebot und das entgegengebrachte Vertrauen schon im Vorfeld. Wir beginnen in beruflicher Hinsicht einen neuen Lebensabschnitt und freuen uns auf die neue Aufgabe. Wir hoffen, Sie können unsere Beweggründe nachvollziehen und haben Verständnis für diesen notwendigen Schritt.  

Susanne und Edi Beck